Rede zum Antrag „Evaluierung und Änderung der Hamburgischen Bauordnung“

Rede zum Antrag HbauO Teil 1 (Video)


Rede zum Antrag HbauO Teil 2 (Video)

Rede zum Antrag HbauO Teil 3 (Video)

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen:

Rede zum Antrag “Neue Planungskultur entwickeln – Einrichtung einer Hamburger Stadtwerkstatt”

Rede zum Antrag Stadtwerkstatt Teil 1 (Video)


Rede zum Antrag Stadtwerkstatt Teil 2 (Video)

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen:

“Betroffene müssen Beteiligte werden”

SPD-Bürgerschaftsfraktion wirbt für Projekt “Hamburger Stadtwerkstatt”

In der Bürgerschaftsdebatte über ein Forum Stadtentwicklung hat die
SPD-Fraktion um Unterstützung für ihre Initiative “Hamburger Stadtwerkstatt”
geworben. Jan Quast, SPD-Stadtentwicklungspolitiker und Vorsitzender des
Stadtentwicklungsausschusses, sagte, die SPD wolle mit der “Stadtwerkstatt”
die Bürgerinnen und Bürger “von Betroffenen zu Beteiligten bei der
Stadtentwicklung” machen. Weiterlesen

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen:

Novelle hat Erwartungen nur zum Teil erfüllt

Neue Hamburgische Bauordnung – keine Impulse für Wohnungsbau

Die Novelle der Hamburgischen Bauordnung hat die in sie gesetzten Erwartungen auf Impulse für die Wohnungsbautätigkeit bislang nicht erfüllt.

In der Debatte über die Evaluierung der Bauordnung sagte der
SPD-Stadtentwicklungspolitiker Jan Quast am Donnerstag in der Bürgerschaft:
“Seit 2006 werden immer neue Negativrekorde im Wohnungsbau vermeldet. Der
erwartete Ruck durch geänderte Vorschriften und verkürzte
Genehmigungsverfahren ist bisher nicht eingetreten. Das ist bedauerlich.”
Eines der größten Probleme der derzeitigen Hamburger
Stadtentwicklungspolitik bleibe damit ungelöst. Weiterlesen

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen:

Neue Planungskultur entwickeln – Einrichtung einer Hamburger Stadtwerkstatt

zu Drs. 19/5851

Bereits im Mai 2005 diskutierte die Hamburgische Bürgerschaft auf Grundlage eines SPD-Antrags (Drs. 18/2243) die Einführung einer Hamburger Stadtwerkstatt, mit der eine neue Planungskultur für Hamburg geschaffen werden sollte. Obwohl in einer Sachverständigenanhörung die Vorschläge zur Einrichtung einer solchen Institution und zu deren Ausgestaltung befürwortet wurden, konnte sich die Bürgerschaftsmehrheit seinerzeit nicht zu einer Annahme des Antrags durchringen. In der Bürgerschaft wurde lediglich beschlossen, dass der Senat einen Vorschlag erarbeiten möge, der eine Weiterentwicklung des bereits bestehenden Beteiligungsrahmens darstellt. Bis heute wurde ein solcher Vorschlag nicht unterbreitet. Weiterlesen

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen:

Areal Oberhafen als „Kulturhafen“ zu einem offenen Raum für kreative Nutzungen entwickeln!

zu Drs. 19/5853

In Hamburg wird derzeit eine engagierte Debatte über die Entwicklung und den Erhalt städtischer Räume insbesondere für nicht kommerzielle kreative und kulturelle Nutzungen geführt. Die Stadtentwicklungspolitik und die immobilienwirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre haben dazu geführt, dass solche nicht etablierten (sub-)kulturellen Nutzungen aus vielen Räumen und Quartieren zunehmend verdrängt werden. Dies führt zu einem Verlust an urbaner Vielfalt und Lebensqualität sowie zu kultureller Verarmung. Ein politisches Gegensteuern erfordert die Durchbrechung der üblichen Flächenverwertungslogik und ökonomisch ausgerichteter Planungsprozesse. Weiterlesen

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen: