Ausfall der städtischen Telefone – SPD-Fraktion bringt Thema in Ausschuss

Hamburg, 05.02.2014

Der Ausfall der NGN-Telefonie, der gestern weite Teile der hamburgischen Verwaltung betroffen hat, und partiell noch anhält, soll in der kommenden Woche im Unterausschuss IT und Verwaltungsmodernisierung des Haushaltsausschusses aufgegriffen werden. Das will die SPD-Fraktion beantragen. Dazu der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Fraktion und Vorsitzende des Unterausschusses Jan Quast: “Es ist sehr problematisch, wenn weite Teile der Verwaltung über längere Zeit für die Bürgerinnen und Bürger telefonisch nicht erreichbar und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nur eingeschränkt arbeitsfähig sind. Der zuständige Dienstleister Dataport tappt hinsichtlich der Ursachen offenbar im Dunkeln. Hier gibt es Aufklärungsbedarf.”

Ein Ausfall der digitalen NGN-Telefonie der Verwaltung, die diese in den letzten Jahren schrittweise eingeführt hat, ist nicht zum ersten Mal aufgetreten. Bislang waren die Auswirkungen aber nie so flächendeckend und lang andauernd.

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen: