Hamburg 2020: Entwicklung eines nachhaltigen Marketingkonzeptes für die Hamburger Museen

Hamburg, 17.12.2012

Seit vielen Jahren wirbt die Kulturbehörde unter dem Titel 3800.682.13 „Zuschuss an die Direktorenkonferenz der Museumsstiftungen“ Mittel ein, um in der regelmäßig erscheinenden Museumsbeilage auch zukünftig auf aktuelle Ausstellungen und Entwicklungen in den Hamburger Museen hinzuweisen und damit den Besucherzuspruch zu erhöhen.

Die Bürgerschaft möge beschließen:
1. Der Titel 3800.682.13 erhält die neue Bezeichnung „Zentrale Unterstützungsmittel Marketingmaßnahmen für Museen“.

2. Der Senat wird ersucht, bis zu Beginn der Haushaltsberatungen zum Haushalt 2015/2016 die Mittelverwendung zu evaluieren und hierüber der Bürgerschaft zu berichten. Dabei soll der Schwerpunkt auf die Umsetzung nachhaltiger Marke-tingmaßnahmen der Hamburger Museumsstiftungen gelegt werden. Gegen ent-sprechende Beteiligung soll den Privatmuseen auch weiterhin die Möglichkeit eingeräumt werden, an diesen Marketingmaßnahmen zu partizipieren. Im Haushaltsplanentwurf ist darzustellen, in welchem Umfang für die nachhaltigen Marketingmaßnahmen Mittel bereitgestellt werden sollen.

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen: