Konzernabschluss 2017: „Finanzstrategie trägt Früchte“

Heute hat der Senat den Konzernabschluss der Stadt Hamburg für das Jahr 2017 vorgestellt. In diesem wird nicht nur die Lage des Kernhaushalts, sondern auch die der mit Hamburg verbundenen öffentlichen Unternehmen dargestellt.

Dazu Jan Quast, haushaltspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Der Konzernabschluss des Jahres 2017 belegt, dass die Finanzstrategie des Senats allen Unkenrufen zum Trotz Früchte trägt. Nicht nur in der Kernverwaltung hat sich das Ergebnis deutlich verbessert, auch der Gesamtkonzern befindet sich deutlich auf dem Weg der Konsolidierung. Überaus erfreulich ist die Schuldentilgung in Höhe von 640 Millionen Euro. Vor diesem Hintergrund sind wir mehr als zuversichtlich, dass der doppische Ausgleich im vorgesehenen Zeitrahmen gelingen wird.“

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen: