Kostenstabiles Bauen zahlt sich aus

Seit 2012 gelten in Hamburg Richtlinien zum Kostenstabilen Bauen. Wie aktuelle Zahlen zeigen, haben sich die neuen Regelungen für Hamburg gut bewährt. Hierzu Jan Quast, Haushaltsexperte der SPD-Bürgerschaftsfraktion: “Die von uns auf den Weg gebrachte Leitlinie ‘Kostenstabiles Bauen’ zahlt sich aus. Viel zu oft wurden in der Vergangenheit Projekte schöngerechnet und das dicke Ende ließ dann nicht lange auf sich warten – bestes Beispiel Elbphilharmonie. Unwägbarkeiten von vornherein offen und ehrlich in die Planung einbeziehen, Risiken klar benennen und entsprechende Puffer einbauen, diese Leitlinien sind inzwischen fest implementiert. Dass immer mehr städtische Bauprojekte nicht nur im Rahmen bleiben, sondern sogar günstiger ausfallen, ist dafür ein sichtbarer Beleg.”

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen: