Rekordjahr: 2017 werden 174 km Fahrbahn saniert

Der Sanierungsstau auf Hamburgs Straßen wird immer weiter aufgelöst. Wir haben die Sanierung der Straßen mit Hochdruck in Angriff genommen und uns ein ehrgeiziges Ziel gesetzt:

In dieser Legislaturperiode sollen mindestens 500 Kilometer Fahrbahn in Ordnung gebracht werden. In 2015, 2016 und dem ersten Halbjahr 2017, also zur Halbzeit der Wahlperiode, waren es bereits 301 Kilometer.

Wir wollen jedes Jahr 100 Kilometer Fahrbahn sanieren. Am Ende dieses Jahres mit voraussichtlich 174 Kilometern sanierter Fahrbahn wird der Zielwert wieder deutlich übererfüllt. Damit wird 2017 ein weiteres Rekordjahr bei der Straßensanierung!

Nach nur sieben Jahren – seit 2011 regiert wieder die SPD in Hamburg – werden wir mehr als jeden zehnten Kilometer Straße erneuert haben, nämlich 881 von 8.215 Kilometern Fahrbahn.

Auch der finanzielle Aufwand, mit dem die Stadt das Straßennetz in Ordnung bringt, hat sich 2016 im Vergleich zu 2010 auf rund 100 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

Bis 2010 wurden Sanierungsarbeiten nicht einmal zentral erfasst. Das haben wir geändert und so für alle transparent gemacht wie es um unsere Straßen bestellt ist. Um die Straßen in gutem Zustand zu halten, reicht es nicht aus, lediglich Geld bereitzustellen. Aus diesem Grund wurden ein umfassender Straßenzustandsbericht und ein systematisches Erhaltungsmanagement eingeführt.

Das Erhaltungsmanagement und die neue digitale Baustellenkoordinierung sorgen auch dafür, dass Baumaßnahmen künftig besser aufeinander abgestimmt und damit verträglicher gestaltet werden. Das gilt nicht nur für die Straßensanierung, sondern auch für die Arbeiten der Versorgungsunternehmen. So werden unnötige Baustellen vermieden.

Die Sanierung der Straßen ist nicht nur für die Autofahrerinnen und Autofahrer eine gute Nachricht. Bei vielen Maßnahmen werden gleichzeitig auch für den Radverkehr sowie die Fußgängerinnen und Fußgänger Verbesserungen erzielt. Die Bilanz kann sich sehen lassen und zeigt: Die überall in der Stadt so dringend benötigte Sanierung unserer Straßen kommt mit großen Schritten voran.

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen: