Flächentausch im Bereich der Alster-City (Anfrage Nr. 8) / Errichtung einer Fußgängerbrücke über den Osterbekkanal (Anfrage Nr. 6)

Mit Beschlussfassung über die Drs. 16/6079 vom 22. Mai 2001 hat der Senat die Zustimmung der Bürgerschaft zu einem Grundstückstauschgeschäft erlangt, um so die „baldige Schaffung der vielfältig nutzbaren Grünanlage und der Fußwegeverbindung zwischen den dicht bebauten Wohngebieten von Barmbek-Süd und der Jarrestadt“ zu erreichen. Die Vertragspartner der Stadt (Prof. Dr. Helmut Greve und Prof. Dr.h.c. Hannelore Greve) sollten dazu der Stadt ein Grundstück überlassen, auf dem die Grünfläche entstehen soll. Die Stadt sollte im Gegenzug den Vertragspartnern zwei Grundstücke übertragen. Zum Ausgleich eines Teils des erheblichen Mehrwerts der beiden städtischen Grundstücke sollten die Vertragspartner die Grünfläche herrichten und eine Fußgängerbrücke über den Osterbekkanal errichten. Weiterlesen

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen: