Menschliche Metropole: Kulturgut der Stadt bewahren – Bücher in den wissenschaftlichen Bibliotheken und Dokumente im Staatsarchiv erhalten -Säurefraß bekämpfen

Einem Großteil der in Bibliotheken und Archiven verwahrten schriftlichen Dokumente, die mit säure- und holzschliffhaltigem Maschinenpapier erstellt wurden, droht langfristig der Zerfall. Die säurebedingte Zerstörung von Papieren des 19. und 20. Jahrhunderts stellt die größte Herausforderung für die Bestandserhaltung in den wissenschaftlichen Bibliotheken und dem Staatsarchiv dar. Es zeichnet sich ab, dass 70 bis 75 Prozent des Bibliotheks- und Archivguts geschädigt ist und entsäuert werden muss. Weiterlesen

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen: