Verbesserung der Hinterlandanbindungen des Hamburger Hafens auf der Schiene

Im internationalen Warenverkehr erfüllen die deutschen Seehäfen und hier an erster Stelle der Hamburger Hafen eine bedeutende gesamtwirtschaftliche Funktion für die Export orientierte Bundesrepublik Deutschland. Der Hamburger Hafen ist die größte Logistikdrehscheibe Nordeuropas. Im Containerumschlag hatte er in den Jahren 2000 bis 2007 durchschnittliche jährliche Wachstumsraten von 12,8 Prozen zu verzeichnen, so dass die Hamburg Port Authority im Jahr 2008 noch von einer Verdreifachung der Hinterlandverkehre aus dem Hamburger Hafen bis zum Jahr 2015 ausging. Weiterlesen

Ihnen gefällt diese Seite? Hier können Sie diesen Inhalt weiterempfehlen: